Allgemeine Geschäftsbedingungen

Inhaltsverzeichnis

Auf dieser Seite finden Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Cadac Group BV. In diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen erklären wir, unter welchen Vorbehalten wir Ihre Produkte oder Dienstleistungen anbieten. Die nachstehend genannten und beigefügten Anlagen stellen einen wesentlichen Bestandteil dieser Vereinbarung dar.

Sollten Sie Dienstleistungen und/oder Support-Dienstleistungen von uns beziehen, sind zusätzlich auch die „Zusatzbedingungen für Service & Support“ anwendbar. Diese Bedingungen finden Sie in Anlage 1.

Falls Sie bei uns an Schulungen teilnehmen, sind zusätzlich auch die „Zusatzbedingungen für Schulungen“ in Anlage 2 anwendbar.

Wenn Sie Freiberufler sind und Aufträge über Cadac Xperts erhalten oder als Referral Partner arbeiten, sind die „Zusätzlichen Allgemeinen Einkaufsbedingungen von Cadac Xperts - Freiberufler“ anwendbar. Diese Bedingungen finden Sie in Anlage 3.

Sollten sich Widersprüche zwischen den Bedingungen in Anlage 1, 2 und 3 und den „Allgemeinen Geschäftsbedingungen: Einführung“ ergeben, gelten die unter „Allgemeine Geschäftsbedingungen: Einführung“ beschriebenen Bedingungen.

 

Einführung

Im Folgenden finden Sie unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen. Diese gelten immer dann, wenn Sie einen Vertrag mit uns abschließen. Sie enthalten wichtige Informationen für Sie als Kunden. Lesen Sie sich die allgemeinen Geschäftsbedingungen deshalb gut durch. Wir empfehlen Ihnen auch, diese Geschäftsbedingungen zu speichern und auszudrucken, damit Sie sie zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal lesen können.

Artikel 1 Begriffsbestimmungen
1.1 Cadac Group BV: mit Sitz in Heerlen und eingetragen im Handelsregister unter der Nummer KvK 66766052, gleichzeitig auftretend unter der Bezeichnung Cadac Store. 
1.2 Website: die Website von Cadac Group BV, erreichbar unter der Adresse www.cadac.store und allen dazugehörenden Subdomains. 
1.3 Kunde: die natürliche oder juristische Person – in Ausübung ihres Berufs oder für eine Firma handelnd – die einen Vertrag mit Cadac Group BV abschließt und/oder sich auf der Website registriert hat. 
1.4 Vertrag: jede Vereinbarung oder jeder Vertrag zwischen Cadac Group BV und dem Kunden. Die allgemeinen Geschäftsbedingungen sind integraler Bestandteil davon. 
1.5 Allgemeine Geschäftsbedingungen: die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Geschäftsbedingungen „Nederland ICT“ von 2014, wie veröffentlicht auf https://www.cadac.com/lv/.
1.6 Lizenzbedingungen: die Bedingungen für die Verwendung der von Cadac Group BV gelieferten Produkte/Dienstleistungen.

Artikel 2 Anwendungsbereich der allgemeinen Geschäftsbedingungen
2.1 Auf alle Angebote, Verträge und Lieferungen von Cadac Group BV sind die allgemeinen Geschäftsbedingungen anzuwenden, sofern nicht ausdrücklich und schriftlich anders vereinbart. 
2.2 Falls neben diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen gleichzeitig spezifische Produkt- oder Dienstleistungsbedingungen gelten, sind diese Bedingungen ebenfalls wirksam. Der Kunde kann sich dann im Falle von widersprüchlichen Bestimmungen stets auf die geltende Bestimmung berufen, die für ihn günstiger ist.
2.3 Im Falle von widersprüchlichen Bestimmungen zwischen den vorliegenden Geschäftsbedingungen und den Geschäftsbedingungen „Nederland ICT“ gelten die vorliegenden Geschäftsbedingungen.
2.4 Lizenzbedingungen fallen unter die Bestimmungen von Artikel 2.3.

Artikel 3 Preise und Informationen
3.1 Der Inhalt der Website wurde mit größter Sorgfalt zusammengestellt. Cadac Group BV kann jedoch nicht garantieren, dass alle Informationen auf der Website jederzeit richtig und vollständig sind. Alle Preise und sonstigen Informationen auf der Website und in anderem von Cadac Group BV stammenden Material verstehen sich deshalb unter Vorbehalt von Programmier- und Tippfehlern. 
3.2 Die Informationen über die angebotenen Produkte und Dienstleistungen stammen teilweise von Dritten. Cadac Group BV kann nicht garantieren, dass die Informationen vollkommen richtig und/oder auf dem letzten Stand sind. Deshalb werden diese ohne Gewähr zur Verfügung gestellt. 

Artikel 4 Zustandekommen eines Vertrags
4.1 Der Vertrag kommt zum Zeitpunkt der Annahme des Angebots von Cadac Group BV durch den Kunden und die Erfüllung der dabei von Cadac Group BV gestellten Bedingungen zustande. 
4.2 Wenn der Kunde das Angebot auf elektronischem Weg angenommen hat, bestätigt Cadac Group BV unverzüglich auf elektronischem Weg den Erhalt der Annahme des Angebots. Solange der Erhalt der Annahme nicht bestätigt ist, hat der Kunde die Möglichkeit, den Vertrag aufzulösen. Cadac Group BV hat das Recht, das Angebot bis zu drei (3) Werktage nach Zustandekommen des Vertrags zu widerrufen.
4.3 Wenn sich herausstellt, dass der Kunde unrichtige Angaben gemacht hat, hat Cadac Group BV das Recht, ihre Pflicht erst zu erfüllen, nachdem die richtigen Angaben erhalten wurden.
4.4 Cadac Group BV kann sich im Rahmen der gesetzlichen Grenzen darüber informieren, ob der Kunde seinen Zahlungspflichten nachkommen kann, aber auch über alle Umstände und Faktoren, die für einen fundierten Abschluss des Vertrags wichtig sein können. Wenn Cadac Group BV aufgrund dieser Nachforschungen gute Gründe hat, den Vertrag nicht abzuschließen, ist sie berechtigt, eine Bestellung oder Anfrage unter Angabe von Gründen abzulehnen oder besondere Bedingungen wie zum Beispiel Vorauszahlung an die Ausführung zu knüpfen.
4.5 Cadac Group BV hat das Recht, Bestellungen von Kunden, die nicht in Ausübung ihres Berufs oder für eine Firma handeln, abzulehnen.

Artikel 5 Registrierung 
5.1 Um die Website optimal nutzen zu können, muss sich der Kunde über die Benutzerkontoanmeldung auf der Website registrieren.
5.2 Bei der Registrierung wählt der Kunde einen Benutzernamen und ein Passwort. Damit kann er sich nach der Registrierung auf der Website anmelden. Der Kunde ist selbst für die Wahl eines ausreichend sicheren Passworts verantwortlich. 
5.3 Der Kunde muss seine Zugangsdaten, seinen Benutzernamen und sein Passwort streng geheim halten. Cadac Group BV haftet nicht für Missbrauch der Zugangsdaten und darf immer davon ausgehen, dass ein Kunde, der sich auf der Website anmeldet, auch tatsächlich der Kunde ist. Alles, was mit dem Benutzerkonto des Kunden passiert, fällt in die Verantwortung und das Risiko des Kunden. 
5.4 Wenn der Kunde weiß oder vermutet, dass seine Zugangsdaten in die Hände Unbefugter geraten sind, muss er so schnell wie möglich sein Passwort ändern und/oder Cadac Group BV darüber informieren, damit Cadac Group BV passende Maßnahmen ergreifen kann.

Artikel 6 Erfüllung des Vertrags 
6.1 Früh genug vor Abschluss des Vertrags wird erklärt, wie die Lieferung erfolgt und innerhalb welcher Frist dies möglich ist. 
6.2 Cadac Group BV kann (Sicherheits-) Anforderungen an die Art der Lieferung und Zurverfügungstellung der zu liefernden Produkte oder Dienstleistungen stellen. Nach dem Zustandekommen des Vertrags erhält der Kunde nähere Anweisungen im Zusammenhang mit der Lieferung. 
6.3 Cadac Group BV ist berechtigt, für die Erfüllung der Verpflichtungen aus dem Vertrag Dritte einzusetzen.  

Artikel 7 Dauerschuldverhältnis
7.1 Wenn der Kunde eine Lizenz erwirbt, schließt der Kunde einen Vertrag auf bestimmte Zeit ab (Dauerschuldverhältnis). Die Dauer des Dauerschuldverhältnisses wird im Bestellprozess deutlich angegeben.
7.2 Nach Abschluss der im Bestellprozess genannten Dauer des Dauerschuldverhältnisses wird dieses Dauerschuldverhältnis stillschweigend verlängert. Das bedeutet, dass das Dauerschuldverhältnis unverändert für eine weitere Vertragsperiode fortgesetzt wird. Die automatische Verlängerung kann verhindert werden, indem die Einstellungen des Benutzerkontos mindestens 30 Tage vor dem Verlängerungsdatum geändert werden.
7.3 Das Dauerschuldverhältnis kann von beiden Parteien vor dem Ende der Laufzeit unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von mindestens zwei (2) Monaten gekündigt werden. Wenn der Kunde das Dauerschuldverhältnis zu spät kündigt, nimmt Cadac Group BV die Kündigung für die neue Vertragsperiode entgegen und wird sie das Dauerschuldverhältnis erst nach dieser Vertragsperiode beenden.
7.4 Nach der Beendigung hat der Kunde kein Recht mehr, die abgenommenen Produkte und Dienstleistungen zu verwenden, sofern nicht anders vereinbart.

Artikel 8 Bezahlung 
8.1 Der Kunde muss Zahlungen an Cadac Group BV mit den beim Bestellvorgang und eventuell auf der Website genannten Zahlungsarten vornehmen. Cadac Group BV ist frei darin, welche Zahlungsarten sie anbietet, und kann diese von Zeit zu Zeit ändern. Bei Zahlung nach Lieferung gilt für den Kunden eine Zahlungsfrist von 14 Tagen ab dem Folgetag der Lieferung.
8.2 Im Falle eines Dauerschuldverhältnisses kann die Bezahlung per Einziehungsauftrag erfolgen. Der Kunde ermächtigt Cadac Group BV, regelmäßig Beträge einzuziehen. 
8.3 Wenn der Kunde seinen Zahlungspflichten nicht fristgerecht nachkommt und nachdem er von Cadac Group BV auf den Zahlungsverzug hingewiesen wurde, Cadac Group BV dem Kunden eine Nachfrist von 14 Tagen auferlegt hat und er auch innerhalb dieser 14-tägigen Frist seinen Zahlungspflichten nicht nachgekommen ist, schuldet er über den Restbetrag auch die gesetzlichen Zinsen. Cadac Group BV ist dann außerdem berechtigt, die ihr entstandenen außergerichtlichen Inkassokosten in Rechnung zu stellen. Diese Inkassokosten betragen höchstens: 15 % des offenen Betrags bis € 2.500, 10 % der nächsten € 2.500 und 5 % der darauf folgenden € 5.000, mit einem Mindestbetrag von € 40. Cadac Group BV kann von den genannten Beträgen und Prozentsätzen zum Vorteil des Kunden abweichen.

Artikel 9 Reklamationsverfahren
9.1 Wenn der Kunde eine Beanstandung des Gelieferten und/oder anderer Aspekte der Dienstleistung von Cadac Group BV hat, kann er bei Cadac Group BV über das Kontaktformular auf der Website eine Reklamation einreichen.

9.2 Cadac Group BV reagiert so schnell wie möglich auf die Reklamation des Kunden, jedenfalls aber innerhalb von 5 Tagen ab Erhalt der Reklamation. Wenn es nicht möglich ist, eine inhaltliche oder endgültige Antwort zu erteilen, wird Cadac Group BV innerhalb von 5 Tagen ab Erhalt der Reklamation deren Empfang bestätigen und mitteilen, innerhalb welcher Frist sie voraussichtlich eine inhaltliche und endgültige Antwort auf die Kundenreklamation erteilen wird.

Artikel 10 Haftung
10.1 Die im Vertrag genannten Haftungsbegrenzungen entfallen, wenn und soweit ein Schaden durch Vorsatz oder bewusste Leichtfertigkeit der Betriebsführung von Cadac Group BV entstanden ist.
10.2 Cadac Group BV liefert Produkte und Dienstleistungen, für deren Verwendung Lizenzbedingungen gelten. Der Kunde ist selbst für die Erfüllung dieser Lizenzbedingungen verantwortlich. Cadac Group BV haftet nie für Schäden, die sich aus der Nichterfüllung der Lizenzbedingungen ergeben, und der Kunde hält Cadac Group BV deshalb für alle Forderungen Dritter schadlos, darunter unter anderem Anspruchsberechtigte und Lizenzinhaber der von Cadac Group BV gelieferten Produkte oder Dienstleistungen sowie Forderungen von Aufsichtsorganen und anderen Dritten.

Artikel 11 Miete von Hardware
11.1 Ergänzend zu den Bestimmungen der Geschäftsbedingungen „Nederland ICT“ gilt für die Miete von Hardware Folgendes.
11.2 Der Kunde hat nicht das Recht, ohne vorherige ausdrückliche und schriftliche Genehmigung des Lieferanten die Hardware zu übertragen, unterzuvermieten, zu verpfänden oder auf andere Weise zu belasten.
11.3 Cadac Group BV sorgt für die Postzustellung der gemieteten Hardware an die vom Kunden angegebene Adresse innerhalb der Niederlande oder Belgiens. Das Risiko von Verlust, Diebstahl oder Beschädigung der Hardware geht auf den Kunden über, sobald die Hardware vom Lieferanten an die vereinbarte Adresse geliefert wurde.
11.4 Soweit dies gesetzlich zulässig ist, vereinbaren die Parteien, dass die Artikel 7:203 bis 7:211 des Burgerlijk Wetboek (niederländisches BGB) ausgeschlossen sind.
11.5 Das Risiko für Verlust, Diebstahl oder Beschädigung der Hardware liegt (nach der Lieferung) während des gesamten Mietzeitraums beim Kunden, ungeachtet der Ursache des Schadens. Der Kunde kann sich in dieser Hinsicht nicht auf höhere Gewalt im Sinne von Artikel 6:75 des Burgerlijk Wetboek berufen. Bei Verlust, Diebstahl oder Beschädigung der Hardware ist der Kunde verpflichtet, Cadac Group BV unverzüglich schriftlich darüber zu informieren. Cadac Group BV wird sich in einem solchen Fall bemühen, die Hardware innerhalb einer angemessenen Frist zu reparieren oder zu ersetzen beziehungsweise die Reparatur oder Ersetzung in die Wege zu leiten.
11.6 Der Kunde muss die Hardware während der Laufzeit des Vertrags (auf eigene Rechnung) ausreichend gegen unter anderem Brand, Wasserschäden und Diebstahl versichert halten. Der Kunde muss dafür Sorge tragen, dass im Rahmen der zuvor genannten Versicherung Cadac Group BV als Drittbegünstigte beziehungsweise Mitversicherte eingetragen ist. Wenn dies nach billigem Ermessen nicht möglich ist, wird der Kunde seine Ansprüche gegenüber der betreffenden Versicherung an Cadac Group BV abtreten. Auf erstes Ersuchen von Cadac Group BV wird der Kunde Kopien der Police der genannten Versicherung übergeben und/oder Belege der vollständigen und rechtzeitigen Bezahlung der Prämie vorlegen.
11.7 Nach Ablauf des Mietvertrags für die Hardware sorgt der Kunde dafür, dass die Hardware innerhalb von 7 Tagen per Post an Cadac Group BV zurückgeschickt wird. Cadac Group BV wird Versandanweisungen übermitteln und die Versandkosten tragen, sofern die Hardware von Belgien oder den Niederlanden zurückgeschickt wird.

Artikel 12 Personendaten
12.1 Cadac Group BV verarbeitet die Personendaten des Kunden entsprechend der auf der Website veröffentlichten Datenschutz- und Cookie-Erklärung.

Artikel 13 Schlussbestimmungen
13.1 Auf diese Vereinbarung ist niederländisches Recht anwendbar. 
13.2 Soweit durch Regelungen zwingenden Rechts nicht anders vorgeschrieben, werden alle Differenzen, die sich eventuell aus der Vereinbarung ergeben, dem zuständigen niederländischen Amtsrichter im Bezirk, in dem Cadac Store seinen Sitz hat, vorgelegt.  
13.3 Sollte eine Klausel in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen rechtsunwirksam sein, berührt dies die Wirksamkeit der Gesamtheit der Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht.  In diesem Falle werden die Parteien (eine) neue Klausel(n) als Ersatz bestimmen, womit soweit wie rechtlich möglich der Zweck der ursprünglichen Klausel ausgedrückt wird.
13.4 Unter „schriftlich“ werden in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen auch Kommunikationen über E-Mail und Fax verstanden, solange die Identität des Absenders und die Integrität des E-Mails komplett feststehen.

Kontaktinformationen
Sollten Sie nach dem Durchlesen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen Fragen, Beschwerden oder Anmerkungen haben, nehmen Sie bitte gern schriftlich, telefonisch oder über unser Kontaktformular Kontakt mit uns auf.

Cadac Group BV 
Nieuw Eyckholt 282
6419 DJ, Heerlen
Tel +31 088 9322 510
KvK 66766052
MwSt.-Nr. NL856689439B01

 

Anlage 1: Bedingungen für Service & Support

Dank unserem Support Desk können Sie das meiste aus Ihrer Software-Investition herausholen und vermeiden das Risiko unerwarteter Support-Kosten, die zulasten Ihres Betriebs gehen, oder Probleme, die Sie daran hindern könnten, wesentliche Aufgaben oder Projekte durchzuführen.

Unterstützung durch unser Support Desk

Alle technischen Support-Fragen im Hinblick auf von uns unterstützte Anwendungen können online eingereicht werden.  Dank dieser Zentralisierung haben wir den Eingang von Support-Fragen gut vereinheitlichen können und beanworten diese schnell und effizient, mit einer vorgesehenen Reaktionszeit von 2 Stunden. Außerdem haben Sie jederzeit Einblick in den Status Ihrer Supportfrage.

Cadac Advanced Support

Diese einzigartige Support-Variante besteht aus einem Autodesk Subscription-Jahresabo, Update-Schulungen und unbegrenztem Zugang zu unserem Support Desk für die Anwendung, für die Sie Cadac Advanced Support erworben haben.  Neben den neuesten Software-Updates und anderen Vorteilen einer Autodesk Subscription bietet Cadac Advanced Support somit die Möglichkeit, Ihre CAD-Betriebskosten auf jährlicher Basis im Haushaltsplan einzuplanen.

  • Für die Fernwartung (Remote Support) ist Ihre Zustimmung erforderlich. Alle Handlungen, die von oder im Namen von Cadac Group per Fernwartung auf Ihrem Gerät oder innerhalb Ihrer Systeme durchgeführt werden, erfolgen auf Ihre Rechnung und Ihr Risiko.
  • Die Cadac Group und das Support Desk bieten keine Garantie, dass das gemeldete Problem auch gelöst wird, und auch keine Garantie im Hinblick auf den Zeitpunkt, zu dem eine Lösung für Ihre Probleme angeboten wird.

Cadac Consultancy

Es kann vorkommen, dass unser Support Desk keine Lösung bieten kann, und Ihre Frage oder Ihr Problem eine Beratung erforderlich machen.  Diese kann entweder bei Ihnen im Haus oder auch über eine Fernberatung, von uns hier bei der Cadac Group aus, stattfinden.

Tarife
½ Tagestarif*= 650,00 €
Tagestarif* = 1200,00 € **
Überstunde = 170,00 €
Notfallzuschlag für Reaktionszeiten < 12 Stunden = + 50 %
* Aus den angegebenen Tarifen können keine Rechte abgeleitet werden  
** 100 € Nachlass über den Abonnementszeitraum bei automatischer Aboverlängerung.

Wochenend- und Feiertagszuschlag

Für die Durchführung von Arbeiten an Samstagen, Sonntagen oder Feiertagen wird ein Extrazuschlag auf den Grundtarif berechnet.

  • Samstage: Grundtarif x 150 %
  • Sonn- und Feiertage: Grundtarif x 200 %

AGB Cadac Consultancy

  • Die Mindestabnahmemenge für Beratungsdienste beträgt 2 Stunden und erfolgt in diesem Fall per Fernwartung, vom Standort von Cadac Group BV ausgehend. Bei Abnahme von einem Halbtag oder mehr ist die Durchführung der Tätigkeiten sowohl per Fernwartung als auch vor Ort möglich.
  • ½ Tagestarif umfasst Fahrtzeit und Kostenvergütung und basiert auf maximal 3½ Arbeitsstunden pro Tag bei Ihnen vor Ort oder max. 4 Arbeitsstunden vor Ort bei der Cadac Group.
  • Der Tagestarif umfasst Fahrtzeit und Kostenvergütung und basiert auf maximal 7 Arbeitsstunden pro Tag bei Ihnen vor Ort oder max. 8 Arbeitsstunden vor Ort bei der Cadac Group.
  • Ein Notfallzuschlag wird erforderlich, wenn wir zur Lösung dringender Probleme sofort einen Berater zur Verfügung stellen müssen.
  • Unter Reaktionszeit verstehen wir den Zeitraum zwischen der Bitte um Support vor Ort und dem tatsächlichen Eintreffen des Beraters vor Ort (dieser Zeitraum wird zwischen 8.30 und 17.00 Uhr gemessen).

 

Anlage 2: Zusätzliche Allgemeine Einkaufsbedingungen von Cadac Xperts – Freiberufler

Artikel 1  Begriffsbestimmungen

1.1 In diesem Dokument kommen folgende Begriffe zur Anwendung:

a) "Cadac bezeichnet die Cadac Group BV, im niederländischen Handelsregister unter Ref. 29039048 eingetragen, sowie mit ihr verbundene Gesellschaften;

b) "Vereinbarung bezeichnet die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen zusammen mit den entsprechenden von Cadac erteilten Angeboten oder Auftragsbestätigungen und abgeschlossenen Verträgen, in denen die Bestimmungen und Bedingungen für die Lieferung von Dienstleistungen durch den Freiberufler an Cadac enthalten sind;

c) "Auftraggeber bezeichnet jede natürliche oder juristische Person, die einem Freiberufler aus der Datenbank einen Auftrag erteilt;

d) "Cadac Xperts bezeichnet die Plattform auf der Website www.cadac.com/experts[…], über die der Auftraggeber ein Konto erstellen kann, um ihm so im Rahmen der Durchführung eines IT-Auftrags die Möglichkeit zum Durchsuchen der Datenbank und zur Kontaktaufnahme mit Freiberuflern zu verschaffen;

e) "Konto bezeichnet ein digitales Profil, das einem Auftraggeber sowie auch Freiberufler über persönliche Anmeldedaten Zugang zu Cadac Xperts und zur Datenbank verschafft;

f) "Freiberufler bezeichnet eine natürliche Person, die als Selbstständiger tätig ist, sich zur Durchführung von Aufträgen des Auftraggebers zur Verfügung stellt und aus diesem Grunde ein Konto auf Cadac Xperts erstellt; und

g) "Datenbank bezeichnet die Freiberufler-Datenbank, die Cadac den Auftraggebern mit einem Konto über Cadac Xperts zur Verfügung stellt.

 

Artikel 2  Anwendbarkeit

2.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind auf alle Angebote und/oder Vereinbarungen, die zwischen Cadac und einem Freiberufler getroffen oder eingegangen werden, sowie auch auf deren Ausführung im Rahmen von Cadac Xperts anwendbar.

2.2 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind unter Ausschluss der vom Freiberufler angewandten Allgemeinen Geschäftsbedingungen anwendbar. Abweichende Bedingungen oder Bestimmungen sind ausschließlich dann anwendbar, wenn und insoweit diese ausdrücklich separat und schriftlich zwischen Cadac und dem Freiberufler für jede einzelne Vereinbarung beschlossen wurden.

2.3 Ein Freiberufler, mit dem einmal eine Vereinbarung abgeschlossen wurde, auf die diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen anwendbar sind, erklärt sich mit der Anwendung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen auch auf alle weiteren Vereinbarungen einverstanden, es sei denn, es wurde schriftlich etwas anderes vereinbart.

 

Artikel 3  Konto und Vereinbarung

3.1 Diese Vereinbarung zwischen Freiberufler und Cadac kommt in dem Moment zustande, in dem der Freiberufler ein Konto auf Cadac Xperts erstellt. Diese Vereinbarung ist von unbestimmter Dauer.

3.2 Der Freiberufler erstellt ein Konto, indem er das Anmeldeformular auf Cadac Xperts vollständig und wahrheitsgemäß ausfüllt. Der Freiberufler gewährleistet, dass alle von ihm eingegebenen Daten richtig, vollständig und ohne Vorbehalt sind.

3.3 Mit der Erstellung eines Kontos räumt der Freiberufler Cadac das Recht ein, die Daten des Freiberuflers auf ihre Richtigkeit zu prüfen. Der Freiberufler belegt die Richtigkeit der erfassten Daten auf erstes Ersuchen von Cadac, indem er entsprechende Nachweise erbringt, zum Beispiel, aber nicht beschränkt auf Kopien von Ausweisen und/oder Diplome und Zertifikate. Cadac ist jedoch nicht verpflichtet, die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Verlässlichkeit dieser ihr überlassenen Daten und/oder der über das Konto des Freiberuflers übermittelten Informationen und Aufträge zu prüfen.

3.4 Der Freiberufler gewährleistet die Richtigkeit, Vollständigkeit und Verlässlichkeit der an Cadac durch ihn oder in seinem Namen übermittelten Daten und Informationen.

3.5 Sollte Cadac beschließen, eine Prüfung wie in Artikel 3.3 definiert durchzuführen, wird ein Konto erst dann definitiv und erscheint erst dann auf Cadac Xperts, nachdem die Prüfung des Freiberuflers nach Cadacs Auffassung erfolgreich abgeschlossen ist.

3.6 Cadac ist jederzeit berechtigt, einem Freiberufler ein Konto ohne Angabe von Gründen zu verweigern oder dieses zu löschen. Ein Konto wird auf jeden Fall verweigert, wenn es sich nach Auffassung von Cadac um Missbrauch handelt.

3.7 Ein Konto auf Cadac Xperts ist persönlich und nicht übertragbar.

3.8 Der Freiberufler stellt Cadac von Ansprüchen der Auftraggeber und/oder Dritter frei, die infolge der Angabe falscher, irreführender und/oder unvollständiger Informationen über den Freiberufler auf Cadac Xperts entstehen.

3.9 Mit der Erstellung eines Kontos erteilt der Freiberufler Cadac seine Zustimmung, die Daten des Freiberuflers vom Zeitpunkt der Erstellung des Kontos an auf Cadac Xperts zu veröffentlichen. Die Daten des Freiberuflers sind Auftraggebern zugänglich. Die Daten des Freiberuflers sind für Besucher von Cadac Xperts auch ohne Konto eingeschränkt einsehbar. Ohne Konto sind Vorname, Standort, Expertise, Tags und eine kurze Zusammenfassung des Freiberufler-Profils einsehbar.

3.10 Mündliche Zusagen oder Absprachen durch oder mit ihrem Personal sind für Cadac nur nach schriftlicher Bestätigung bindend.

3.11 Cadac ist berechtigt, nach eigenem Ermessen zur Durchführung dieser Vereinbarung einen oder mehrere Dritte einzuschalten.

3.12 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind in vollem Umfang auf eventuelle Änderungen dieser Vereinbarung anwendbar.

3.13 Diese Vereinbarung kann jederzeit unter Einhaltung einer Frist von mindestens einem (1) Monat schriftlich gekündigt werden. Die Beendigung dieser Vereinbarung hat keinen Einfluss auf die bereits erteilten Aufträge. Diese sind entsprechend dieser Vereinbarung abzuwickeln. Innerhalb einer (1) Woche nach dem Beendigungsdatum dieser Vereinbarung werden Cadac das Konto und alle Daten des Freiberuflers, insofern diese keiner gesetzlichen Aufbewahrungspflicht unterliegen, löschen. Der Freiberufler kann seine Daten auch unter „Mein Konto“ selbst löschen.

3.14 Bereits erteilte Aufträge können bis vier (4) Tage vor dem Beginn der Ausführung des Auftrags durch Cadac storniert oder geändert werden. Für den Fall einer Stornierung schuldet Cadac keine Vergütung, welcher Art auch immer.

3.15 Sollte das Konto des Freiberuflers über zwei (2) Jahre hinweg inaktiv gewesen sein, wird das Konto des Freiberuflers von Cadac gelöscht. Die Daten des Freiberuflers werden in Anwendung von Artikel 3.13 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelöscht oder aufbewahrt.

 Artikel 4  Nutzung von Cadac Xperts

4.1 Cadac verwaltet und pflegt Cadac Xperts und sorgt dafür, dass Cadac Xperts jederzeit aktuell ist. Cadac entwickelt neue Funktionen für Cadac Xperts. Freiberufler können Cadac über ihre Wünsche in dieser Hinsicht informieren.

4.2 Cadac strebt eine optimale Nutzbarkeit von Cadac Xperts für den Freiberufler und alle anderen Nutzer an. Hierzu ist es erforderlich, dass die Nutzung von Cadac Xperts und der Datenbank bis auf die und einschließlich der Nutzerebene zu überwachen und analysieren ist. Der Freiberufler gibt hierzu seine Zustimmung.

4.3 Der Freiberufler darf sein Konto, Cadac Xperts und die Datenbank lediglich zu den für sie bestimmten Zwecken nutzen, das heißt zum Suchen nach passenden Aufträgen bei Auftraggebern, und zur darauf folgenden Annahme dieser passenden Aufträge über Cadac Xperts. Der Freiberufler wird sich keiner unsachgemäßen Nutzung schuldig machen.

4.4 Es ist dem Freiberufler auf keinen Fall erlaubt, das Konto, Cadac Xperts und/oder die Datenbank für Folgendes zu nutzen:

a) Andere (kommerzielle) Zwecke als solchen Aktivitäten, die in direkter Verbindung mit dem  Suchen nach passenden Aufträgen und der darauf folgenden Annahme dieser passenden Aufträge über Cadac Xperts stehen;

b) Erteilen und/oder Versenden falscher, unvollständiger und/oder irreführender Informationen im Allgemeinen und insbesondere über den Freiberufler selbst, Dritte und/oder den (möglichen) Auftrag;

c) Erteilen und/oder Versenden von Informationen, Dokumenten usw., in denen illegale Aktivitäten welcher Art auch immer besprochen und/oder propagiert werden;

d) Ausführen jeglicher Aktivitäten, die jeglichen Teil der Infrastruktur von Cadac Xperts und/oder der Datenbank auf unangebrachte oder außerordentliche Weise in Beschlag nehmen;

e) Abrufen und/oder Wiederverwenden (beträchtlicher) Teile des Inhalts der Datenbank (spidern, harvesten und ausbeuten) über Cadac Xperts oder Komponenten von Cadac Xperts auf automatisiertem Wege, zum Beispiel mithilfe eines Suchprogramms. 

4.5 Der Freiberufler wird keinerlei Aktivitäten ausführen, die der Funktion von Cadac Xperts und/oder der Datenbank schaden oder auf irgend eine Weise einschränken oder auch dazu führen können, dass die Datenbank Dritten zugänglich wird und/oder den anderen Nutzern nicht mehr zugänglich ist.

4.6 Der Freiberufler ist verpflichtet, von ihm festgestellten oder vermuteten Missbrauch durch Dritte an Cadac zu melden.

4.7 Cadac Xperts ist nicht haftbar für jegliche Schäden, die sich aus der Nichtverfügbarkeit von Cadac Xperts und/oder aus technischen Defekten auf Cadac Xperts ergeben. Sollten infolge einer Störung auf Cadac Xperts falsche Informationen auf Cadac Xperts verfügbar sein oder falsche Auftragsanfragen vom Auftraggeber erstellt oder vom Freiberufler angenommen werden, kann dies nicht Cadac zur Last gelegt werden.

 Artikel 5  Cadacs Rolle

5.1 Die von Cadac angebotenen Dienstleistungen bestehen aus Folgendem:

a) Verfügbarstellen von Cadac Xperts und die Möglichkeit für den Freiberufler, in die auf Cadac Xperts enthaltene Datenbank an Freiberuflern aufgenommen zu werden; und

b) Ermöglichen der Ausführung des zwischen Auftraggeber und Freiberufler vereinbarten Auftrags durch den oder die ausgewählten Freiberufler.

5.2 Der Freiberufler kommuniziert eigenständig und direkt mit dem oder den Auftraggeber/n über die im Rahmen des Auftrags auszuführenden Arbeiten und vereinbart in dieser Hinsicht auch den Inhalt des Auftrags eigenständig mit dem oder den Auftraggeber/n.

5.3 Es steht dem Freiberufler jederzeit frei, einen Auftrag des Auftraggebers auszuschlagen.

5.4 Cadac gewährleistet nicht die Art und Weise, wie ein Auftraggeber seinen Verpflichtungen im Rahmen des Auftrags nachkommt.

5.5 Cadac ist weder Vermittler noch Leiharbeitsfirma oder auf jegliche andere Art an jeglicher Form der Arbeitsvermittlung beteiligt.

Artikel 6  Geistiges Eigentum

6.1 Alle geistigen Eigentumsrechte im Hinblick auf Cadac Xperts, die Datenbank und die Dienstleistungen, wozu alle geistigen Eigentumsrechte auf und an (i) allen Technologien und Software, die in Cadac Xperts enthalten oder verarbeitet sind oder eine Komponente davon bilden, und (ii) dem Inhalt oder einem Teil von Cadac Xperts und allen Elementen, die zu vorgenanntem gehören oder darin enthalten sind (oder eine Zusammenstellung oder Kombination davon bilden), gehören, und im Hinblick auf alles, was Cadac entwickelt, anfertigt oder anbietet, einschließlich Beratung und Abbildungen, stehen Cadac zu.

6.2 Durch den Abschluss einer Vereinbarung mit Cadac entsteht auf keinen Fall jegliche (Mit-)Eigentümerschaft oder jegliches Nutzungsrecht im Hinblick auf in Artikel 6.1 genannte geistige Eigentumsrechte.

6.3 Der Freiberufler wird die geistigen Eigentumsrechte von Cadac nicht verletzen.

6.4 Für den Fall, dass zwischen Cadac und dem Freiberufler ein Streitfall im Hinblick auf das geistige Eigentum entsteht, wird von Cadac bis zum Nachweis des Gegenteils durch den Freiberufler angenommen, dass Cadac im Recht ist.

6.5 Cadac ist berechtigt, Namen und Logo des Freiberuflers für Marketingzwecke in externen Kommunikationen und in den sozialen Medien zu nutzen. 

Artikel 7  Vergütung

7.1 Der Freiberufler kann Anspruch auf die von Cadac festgelegte/n Vergütung/en erheben.

7.2 Die Bezahlung für einen Auftrag läuft über Cadac Xperts.

7.3 Für die Dienstleistungen schuldet der Freiberufler Cadac eine Provision, die einem durch Cadac festzulegenden Prozentsatz der Gesamtsumme des zwischen Auftraggeber und Freiberufler vereinbarten Auftrags, ausschließlich MwSt. und eventuellen Reise- und Übernachtungskosten, entspricht.

7.4 Innerhalb von 14 Tagen nach Fertigstellung des Auftrags wird Cadac die erhaltene Auftragssumme abzüglich Provision an den Freiberufler ausbezahlen.

7.5 Sollte Cadac zusätzliche Dienstleistungen verrichten, ohne dass hierfür ausdrücklich in dieser Vereinbarung eine Vergütung vereinbart wurde, ist Cadac berechtigt, hierfür eine angemessene Vergütung in Rechnung zu stellen.

7.6 Solange der Auftraggeber dem Freiberufler keinen Auftrag erteilt, ist der Freiberufler für die Nutzung von Cadac Xperts und die Erstellung eines Kontos keine Vergütung schuldig.

7.7 Falls Cadac dem Freiberufler in Zukunft für das Führen eines Kontos auf Cadac Xperts Kosten berechnet, wird der Freiberufler hierüber rechtzeitig informiert. Sollte der Freiberufler einer Kostensteigerung nicht zustimmen, wird dem Freiberufler die Möglichkeit geboten, die Vereinbarung mit Cadac zu beenden und das Konto zu löschen.

 

Artikel 8  Lieferfrist

8.1 Der Freiberufler garantiert, dass er Dienstleistungen ohne Verzögerung und Unterbrechung liefern wird. Eine nicht rechtzeitige Lieferung führt dazu, dass der Freiberufler im Verzug ist, ohne dass hierfür eine Mahnung erforderlich wäre.

8.2 Sollte der Freiberufler nicht in der Lage sein, seine vertraglichen Verpflichtungen laut dieser Vereinbarung (rechtzeitig) zu erfüllen, ist Cadac hierüber sofort schriftlich zu unterrichten.

8.3 Der Freiberufler ist Cadac gegenüber haftbar und verpflichtet sich, Cadac Schadensersatz zu zahlen, falls der Freiberufler seinen vertraglichen Verpflichtungen laut der Vereinbarung nicht (rechtzeitig) nachkommt, unbeschadet der übrigen Rechte von Cadac.

Artikel 9  Einhaltung

9.1 Der Freiberufler hält sich an alle nationalen und internationalen Gesetze, Regeln, Vorschriften und Normen in Zusammenhang mit der Ausführung der Vereinbarung, wozu auch alle anwendbaren Gesetze, Regeln und Vorschriften gehören.

9.2  

Artikel 10  Lieferung

10.1 Der Freiberufler muss den Auftrag sorgfältig gemäß dieser Vereinbarung ausführen.

10.2 Die Ingebrauchnahme eines Werks durch den Auftraggeber von Cadac wird nicht als dessen Annahme betrachtet. Der Freiberufler kann die Abnahme oder Nutzung durch einen Auftraggeber von Cadac niemals dazu nutzen, eine Forderung von Cadac zu verwehren.

Artikel 11  Qualität

11.1 Der Freiberufler gewährleistet, dass der Auftrag gemäß allen aktuellen Gesetzen und Vorschriften ausgeführt wird und diese alle erfüllt. Alle verursachten oder noch zu verursachenden Kosten im Hinblick auf die Einhaltung dieser Vorschriften und alle Geldstrafen und Schäden infolge der Nichteinhaltung dieser Vorschriften gehen stets zu Lasten des Freiberuflers, selbst wenn diese in erster Instanz von Cadac übernommen wurden.

 

Artikel 12  Auflösung

12.1 Cadac ist berechtigt, die Vereinbarung in ihrer Gesamtheit oder teilweise mit sofortiger Wirkung durch eine schriftliche Erklärung und ohne Mahnung aufzulösen sowie das Konto des Freiberuflers zu löschen, falls (i) der Freiberufler einer oder mehreren seiner vertraglichen Verpflichtungen nicht ordnungsgemäß, nicht rechtzeitig oder gar nicht nachkommt; (ii) der Freiberufler zahlungsunfähig wird, ein vorläufiges oder endgültiges Insolvenzverfahren beantragt oder sein Unternehmen auflöst; oder (iii) das Eigentum des Freiberuflers in der Gesamtheit oder teilweise beschlagnahmt wird. 

12.2 Bei Auflösung dieser Vereinbarung durch Cadac aufgrund dieses Artikels ist Cadac niemals zur Zahlung von Schadenersatz verpflichtet. Der Freiberufler stellt Cadac von Forderungen Dritter frei, die sich in Zusammenhang mit der Auflösung ergeben, und hat Cadac hierfür schadlos zu stellen.

 

Artikel 13  Höhere Gewalt

13.1 Sollte es Cadac aufgrund höherer Gewalt nicht möglich sein, diese Vereinbarung zu erfüllen, kann sie die Ausführung der Vereinbarung aussetzen. In diesem Falle hat der Freiberufler kein Anrecht auf Entschädigung für Schäden, Kosten oder Zinsen.

13.2 Unter höherer Gewalt ist unter anderem Folgendes zu verstehen: Extreme Witterungsverhältnisse, Feuer, Überschwemmung, Unfall, Krankheit oder Streik des Personals, Betriebsstörung, Verkehrsstau, Stromausfall, Cyberterrorismus oder andere Cyberangriffe, Sicherheitsvorfälle, ob mit vorsätzlichem Verlust oder vorsätzlicher Korrumpierung von Daten oder nicht, ungünstige gesetzliche Bestimmungen und die nicht rechtzeitige Lieferung von Dingen oder Dienstleistungen durch von Cadac eingeschalteten Dritten.

13.3 Sollte es sich um einen Fall höherer Gewalt handeln, ist Cadac befugt, diese Vereinbarung für den nicht ausführbaren Teil durch eine schriftliche Erklärung zu annullieren. Sollten die Umstände höherer Gewalt länger als sechs (6) Wochen andauern, ist auch der Freiberufler befugt, diese Vereinbarung für den nicht ausführbaren Teil durch eine schriftliche Erklärung aufzulösen.

 

Artikel 14  Auslagerung

14.1 Es ist dem Freiberufler erlaubt, die Ausführung eines Auftrags in der Gesamtheit oder teilweise an Dritte zu übertragen oder auszulagern, solange diese Dritten zumindest im Besitz der gleichen Diplome, Zertifikate usw. wie der Freiberufler sind, soweit dies für den auszuführenden Auftrag relevant ist.

14.2 Die Forderungen des Freiberuflers an Cadac sind nicht an Dritte übertragbar, es sei denn, Cadac haben hierzu vorab ihre schriftliche Genehmigung erteilt.

 Artikel 15  Verfügbarkeit von Cadac Xperts

15.1 Cadac wird sich nach besten Kräften darum bemühen, dass Cadac Xperts und die Datenbank online verfügbar bleiben. Falls Cadac Xperts und/oder die Datenbank in der Gesamtheit oder teilweise nicht vom Freiberufler genutzt werden können, wird Cadac sich bemühen, innerhalb von einem Tag dafür zu sorgen, dass Cadac Xperts und/oder die Datenbank wieder vollständig für den Freiberufler zugänglich sind. Falls die Probleme nicht innerhalb von einem Tag zu lösen sind, wird der Freiberufler per E-Mail und (falls möglich) über Cadac Xperts entsprechend informiert.

15.2 Cadac gibt keinerlei Garantien im Hinblick auf Folgendes:

a) Funktion, Kompatibilität mit spezifischer Software und spezifischen Browsern oder Leistungen von Cadac Xperts und/oder der Datenbank;

b) das Suchen nach passenden Aufträgen und/oder die Möglichkeit, Aufträge einzugehen.

Artikel 16  Haftung und Schadenersatz

16.1 Der Freiberufler ist für alle Verluste oder Schäden welcher Art auch immer und ungeachtet der Art und Weise, wie diese entstanden sind oder verursacht wurden, verantwortlich, die in Zusammenhang mit der Ausführung eines Auftrags durch den Freiberufler oder durch Handlungen oder Versäumnisse seitens des Freiberuflers, seiner Subunternehmer und/oder Lieferanten bei Cadac oder Dritten auftreten, wozu auch Personen und juristische Personen gehören, die mit oder für Cadac arbeiten, insbesondere der Auftraggeber von Cadac. Der Freiberufler stellt Cadac von Forderungen Dritter frei, wozu auch Auftraggeber von Cadac gehören die vorgenannten Verlust oder Schaden erleiden.

16.2 Schäden an den Materialien des Freiberuflers, und an denen seiner Subunternehmer oder Lieferanten, sowohl auf dem Gelände des Auftraggebers von Cadac als auch außerhalb davon, sowie Verluste oder Schäden, die durch Personenschäden verursacht werden, gehen zu Lasten des Freiberuflers.

16.3 Der Freiberufler ist verpflichtet, sich gegen vorgenannte Risiken und Verluste bei einer zuverlässigen Versicherungsgesellschaft zu versichern. Der Freiberufler ist gehalten, auf Ersuchen einen Nachweis für eine solche Versicherung vorzulegen, und Cadac über eventuelle Änderungen zu informieren.  

Artikel 17  Datenschutz

17.1 Zur Ausführung der Vereinbarung ist es erforderlich, dass Cadac personenbezogene Daten des Freiberuflers verarbeitet. Cadac wird diese personenbezogenen Daten ausschließlich im Rahmen der Ausführung der mit dem Freiberufler abgeschlossenen Vereinbarung und gemäß der Datenschutz-Grundverordnung und aller übrigen anwendbaren Datenschutzrechte verarbeiten. Im Hinblick auf die Art und Weise, wie Cadac in Cadac Xperts mit personenbezogenen Daten sowie den Rechten des Freiberuflers in dieser Angelegenheit umgeht, verweist Cadac auf ihre Datenschutzerklärung.

Artikel 18  Geltendes Recht und Gerichtsstand

18.1 Auf die Vereinbarung(en) zwischen Cadac und Freiberufler ist niederländisches Recht anwendbar.

18.2 Alle Streitfälle zwischen Cadac und dem Freiberufler sind ausschließlich durch den Gerichtsstand des Gerichts Limburg, Standort Maastricht, Niederlande, zu entscheiden. Abweichend von dieser Klausel hat Cadac außerdem und jederzeit das Recht, einen Streitfall oder eine Forderung dem Gerichtsstand an dem Ort vorzulegen, an dem der Freiberufler seinen Firmensitz oder tatsächlichen Standort hat.

 

Artikel 19  Schlussbestimmungen

19.1 Die Nichtigkeit oder Anfechtbarkeit einer Klausel von Bestimmungen oder Vereinbarungen, auf die diese Klausel anwendbar sind, lässt die Gültigkeit der übrigen Klauseln unbeschadet. Cadac und der Freiberufler sind gehalten, Klauseln, die nichtig sind oder angefochten werden, durch gültige Klauseln zu ersetzen, die soweit wie möglich den gleichen Zweck wie die nichtige oder angefochtene Klausel haben.

19.2 Bei Auslegung und Interpretation dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist der niederländische Text ausschlaggebend.

 

Cadac, Fassung 01-2019

 

Anlage 3: Vertragliche vereinbarung und Allgemeine Geschäftsbedingungen von Cadac Xperts - Auftraggeber

Die Unterzeichneten 

1. Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung Cadac Group B.V. , mit Sitz und mit Büro in der Nieuw-Eyckholt 282 in 6419 DJ Heerlen (nachstehend:  "Auftragnehmer“);

und

2. der "Auftraggeber".       

Wobei Auftragnehmer und Auftraggeber außerdem gemeinsam als „Parteien“ und individuell als „Partei“ bezeichnet werden,".

 Erklären in Anbetracht von Folgendem: 

1. Dass Cadac die Cadac Xperts-Plattform betreibt, auf der potenzielle Auftraggeber und Dienstleister auf IT-Ebene im weitesten Sinne des Wortes zwecks Verrichtung von Aufträgen miteinander Kontakt aufnehmen können;

2. Dass der Auftraggeber ein Unternehmen betreibt und Unterstützung im IT-Bereich für ein oder mehrere spezifische Projekte benötigt.

3. Dass die Parteien die getroffenen Absprachen in dieser Vereinbarung (nachstehend: die „Vereinbarung“) festlegen möchten

Dass sie wie folgt übereingekommen sind: 

Artikel 1  Dienstleistungen

1.1 Die vom Auftragnehmer angebotenen Dienstleistungen bestehen aus Folgendem:

a) Verfügbarstellen von Cadac Xperts und Zugang zur darin enthaltenen Datenbank mit Dienstleisters;

b) Ermöglichen der Ausführung des Auftrags durch den oder die vom Auftraggeber gewählten Dienstleister (nachstehend: der „ Dienstleister-Auftrag “);

(nachstehend die „Dienstleistungen“).

1.2 Vor dem Einstellen eines Dienstleisterprofil in die Datenbank von Cadac Xperts verifiziert der Auftragnehmer ausschließlich Identität und Qualifikationen des Dienstleisters..

1.3 Der Auftragnehmer gewährleistet nicht, dass der gewählte Dienstleister den zwischen Auftraggeber und Dienstleister vereinbarten  Dienstleister-Auftrag auch tatsächlich adäquat ausführen kann.

Artikel 2  Auftrag

2.1 Der Auftragnehmer wird stets auf Basis eines hierzu erhaltenen Auftrags des Auftraggebers, im Auftrag des Auftraggebers den oder die über Cadac Xperts ausgewählten Dienstleister anstellen, und dem Auftraggeber zwecks Durchführung des über Cadac Xperts vereinbarten Auftrags zur Verfügung stellen.

2.2 Für jeden Auftrag wird eine separate Vereinbarung getroffen (nachstehend: der „Auftrag"), in der auf jeden Fall folgende Punkte angegeben sind:

a) Name des/der ausgewählten  Dienstleister (s);

b) Art und Beschreibung der Tätigkeiten;

c) Start- und Endtermin der Tätigkeiten;

d) Ort, an dem die Tätigkeiten auszuführen sind;

e) Preis sowie Reise- und Übernachtungskosten;

f) Alle übrigen ergänzenden und/oder abweichenden Absprachen.

Sollte es zwischen den in dieser Vereinbarung und den im Auftrag enthaltenen Absprachen einen Widerspruch geben, haben die im Auftrag festgelegten Bestimmungen Vorrang.

2.3 Der Auftraggeber kommuniziert eigenständig und direkt mit dem/den dienstverlener(s) über die auszuführenden Tätigkeiten im Rahmen des Dienstleister-Auftrag und vereinbart somit auch eigenständig mit dem/den dienstverlener(s)  die unter Artikel 2.2 aufgeführten Punkte. Der Auftragnehmer kann somit nicht die Richtigkeit und Durchführbarkeit der Arbeiten gewährleisten, auf die sich der Auftrag bezieht, und auch nicht, ob der/die dienstverlener über die erforderlichen Qualitäten, Kenntnisse und übrigen Eigenschaften verfügen, um den Auftrag korrekt auszuführen. Der Auftraggeber trifft Absprachen mit dem oder den dienstverlener(s) über die im Rahmen des Auftrags auszuführenden Tätigkeiten gänzlich auf eigene Rechnung und eigenes Risiko.

2.4 Sollte das vom Auftraggeber mit dem/den dienstverlener(s) Vereinbarte vom Auftrag abweichen, gehen die Folgen dieser Abweichung gänzlich auf Rechnung und Risiko des Auftraggebers. Falls und soweit der Auftraggeber mit dem dienstverlener eine höhere Auftragssumme vereinbart hat, wird die dem Auftragnehmer vom Auftraggeber geschuldete Vergütung auf Basis dieser höheren Auftragssumme berechnet.

2.5 Aufträge können ausschließlich schriftlich erteilt werden. Für den Auftragnehmer ist ein Auftrag erst dann verbindlich, nachdem er diesen bestätigt oder mit dessen Ausführung begonnen hat.

Artikel 3  Vergütung und Fakturierung

3.1 Die vom Auftraggeber gemäß dieser Vereinbarung ausstehende Vergütung für die Dienstleistungen ist in Anlage 1 aufgenommen..

3.2 Der Auftraggeber wird die Rechnungen des Auftragnehmers innerhalb von vierzehn (14) Tagen nach Fertigstellung des Auftrags begleichen.

3.3 Der Auftragnehmer ist jederzeit berechtigt, einen dem Auftraggeber von ihm aufgrund dieser Vereinbarung geschuldeten Betrag mit dem Betrag zu verrechnen, für den er gegenüber dem Auftraggeber aus welchen Gründen auch immer eine Forderung hat, auch falls die Forderungen des Auftragnehmers (noch) nicht fällig sind.

Artikel 4  Laufzeit

4.1 Diese Vereinbarung wird über einen unbestimmten Zeitraum ab dem [Datum] abgeschlossen. Auftragnehmer und Auftraggeber sind unbeschadet des in Artikel 7:408 Abs. 1 BW Bestimmten beide berechtigt, diese Vereinbarung unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von mindestens einem (1) Monat zum Ende des Kalendermonats zu kündigen. Die Anwendbarkeit von Artikel 7:408 Abs. 1 BW wird ausdrücklich ausgeschlossen.

4.2 Die Beendigung dieser Vereinbarung hat keinen Einfluss auf laufende Aufträge. Laufende Aufträge werden gemäß den vereinbarten Absprachen so bearbeitet, als ob die Vereinbarung nicht beendet wäre. Die Zahlungsverpflichtung der für den laufenden Auftrag geschuldeten Vergütung bleibt somit bestehen.

4.3 Unbeschadet der Rechte, die dem Auftragnehmer gesetzlich zustehen, ist der Auftragnehmer berechtigt, diesen Vertrag und jeden sich daraus ergebenden Auftrag mittels eines eingeschriebenen Briefes außergerichtlich und mit sofortiger Wirkung zu beenden, falls:

  1. Der Auftraggeber ein (vorläufiges) Insolvenzverfahren beantragt, staatlich unterstützt wird, gegen ihn ein Insolvenzantrag eingereicht wird, er für zahlungsunfähig erklärt wird oder auch anderweitig die freie Verfügung über sein Vermögen verloren hat, dies gilt jeweils ungeachtet dessen, ob der entsprechende Zustand unwiderruflich ist.
  2. Der Auftraggeber selbst nach schriftlicher Anmahnung, in der eine Frist von sieben (7) Tagen zur Erfüllung gesetzt wird, weiterhin seine Verpflichtungen laut dieser Vereinbarung nicht erfüllt;
  3. Der Auftraggebersich Artikel 4.4 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen widersetzt oder auf jegliche Weise handelt, die für den Auftragnehmer und/oder Cadac Xperts schädlich oder nachteilig sein kann, oder
  4. Der Auftraggeber einen in der Datenbank von Cadac Xperts enthaltenen dienstverlener auf jegliche Weise unsachgemäß oder unangemessen anspricht und/oder behandelt.

4.4 Für den Fall einer vorzeitigen Beendigung der Vereinbarung durch den Auftragnehmer ist der Auftragnehmer im Hinblick auf den Auftraggeber nicht zu Schadenersatz verpflichtet.

Artikel 5  Allgemeine Geschäftsbedingungen

5.1 Auf diese Vereinbarung sind die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Auftragnehmers anwendbar. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind dieser Vereinbarung als Anlage “Allgemeine Geschäftsbedingungen: Einführung”angefügt. Für den Fall, dass es zu Widersprüchen zwischen den Klauseln der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und den Klauseln dieser Vereinbarung kommt, sind die Klauseln dieser Vereinbarung vorrangig. In diesem Absatz möchten wir betonen, dass der in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen gebrauchte Begriff „Freiberufler/Freelancer“ den in dem vorliegenden Vertrag verwendeten Begriff „Dienstleister“ miteinbezieht. 

Artikel 6  Haftung

6.1 Der Auftragnehmer ist nicht haftbar für jegliche Handlungen und/oder Versäumnisse des dienstverleners und die Weise, wie der dienstverlener den zwischen dem Auftraggeber und dienstverlener vereinbarten Auftrag ausführt.

6.2 Der Auftragnehmer übernimmt lediglich die Haftung für direkte Personen- oder Sachschäden, die durch ein schuldhaftes Versäumnis oder einen schuldhaften Fehler seinerseits im Rahmen der Ausführung von Dienstleistungen verursacht werden, und höchstens für einen Betrag, der der Provision (gemäß Anlage 2) ohne MwSt. des Auftrags entspricht, bei dem oder in Zusammenhang mit dem der Schaden entstanden ist. Diese Haftungsbeschränkung findet keine Anwendung bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit seitens des Auftragnehmers oder seiner Führungskräfte.

6.3 Der Auftraggeber stellt den Auftragnehmer von Ansprüchen Dritter, einschließlich den dienstverleners des Auftraggebers, zur Vergütung von Schäden frei, soweit diese infolge einer Handlung oder eines Versäumnisses seitens des Auftraggebers oder Dritter entstanden ist, die in seinen Risikobereich fallen.

Artikel 7  Unfairer Wettbewerb

7.1 Sollte der Auftraggeber während dieser Vereinbarung und über einen Zeitraum von einem (1) Jahr nach Beendigung der Vereinbarung - ungeachtet der Weise wie und der Gründe, aus denen die Vereinbarung beendet wurde - ohne schriftliche Zustimmung des Auftragnehmers über die Datenbank von Cadac Xperts gefundene dienstverlener zur Ausführung von Tätigkeiten außerhalb des Auftragnehmers ansprechen, wird dies vom Auftragnehmer als unfairer Wettbewerb und zumindest als unrechtmäßiges Handeln ihm gegenüberbetrachtet.

7.2 Für den Fall unrechtmäßigen Wettbewerbs oder zumindest unrechtmäßigen Handelns durch den Auftraggeber gegenüber dem Auftragnehmer unterliegt der Auftraggeber gegenüber dem und zugunsten des Auftragnehmer einer Geldstrafe von 10.000,00 EUR pro Übertretung und von 250,00 EUR für jeden Tag, den die Übertretung fortdauert, unbeschadet des Rechts des Auftragnehmers auf Vergütung des durch die Übertretung verursachten Schadens und unbeschadet seines Rechts, die Einhaltung dieser Vereinbarung zu fordern.

Artikel 8  Sonstige Bestimmungen

8.1 Diese Vereinbarung ist eine vertragliche Vereinbarung im Sinne von Artikel 7:400 ff. des niederländischen Bürgerlichen Gesetzbuches.

8.2 Diese Vereinbarung enthält die vollständige Vereinbarung zwischen Auftragnehmer und Auftraggeber im Hinblick auf dessen Gegenstand und tritt an die Stelle jeglicher anderen Absprache zwischen den Parteien hierzu.

8.3 Sollten eine oder mehrere Klauseln dieser Vereinbarung nichtig sein oder aufgehoben werden, bleibt die Gültigkeit der restlichen Klauseln unbeschadet. Die Parteien sind gehalten, nichtige oder aufgehobene Klauseln durch gültige Klauseln mit dem weitestgehend gleichen Zweck zu ersetzen.

8.4 Abweichungen von dieser Vereinbarung können lediglich schriftlich vereinbart werden.

8.5 Die Anlagen zu dieser Vereinbarung stellen einen wesentlichen Bestandteil dieser Vereinbarung dar.

Artikel 9  Geltendes Recht und Gerichtsstand

9.1 Diese Vereinbarung und die sich hieraus ergebenden Berechtigungen und Verpflichtungen unterliegen ausschließlich niederländischem Recht.

9.2 Die Parteien sind gehalten, eventuelle Streitfälle in Zusammenhang mit dieser Vereinbarung dem Gerichtsstand im Bezirk Limburg, Standort Maastricht, vorzulegen. Die Parteien werden sich bemühen, einen eventuellen Streitfall auf einvernehmlich Weise zu lösen.

ANLAGE A: Vergütung

Für die Dienstleistungen schuldet der Auftraggeber dem Auftragnehmer eine Vergütung, die der zwischen Auftraggeber und dienstverlener vereinbarten Auftragssumme, zuzüglich MwSt. und eventuellen Reise- und Übernachtungskosten, entspricht.

Die Auftragssumme wird gemäß der untenstehenden Tabelle ermittelt:

Tabelle Honorar

Vergütung pro Tag*     Gebiet

1.200 EUR Benelux und UK

* Genannte Honorare sind exkl. MwSt.

Dies sind unverbindliche Angaben je Gebiet. Der Dienstleister bestimmt selbst sein Honorar.

Der Auftragnehmer wird dem Auftraggeber die vollständige Auftragssumme einschließlich MwSt. und eventueller Reise- und Übernachtungskosten in Rechnung stellen.

ANLAGE 2: Allgemeine Geschäftsbedingungen von Cadac Xperts - Auftraggeber

Artikel 1 Begriffsbestimmungen

1.1 In diesem Dokument kommen folgende Begriffe zur Anwendung:

a) "Cadac bezeichnet die Cadac Group BV, im niederländischen Handelsregister unter Ref. 29039048 eingetragen, sowie mit ihr verbundene Gesellschaften;

b) "Vereinbarung bezeichnet die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen zusammen mit den entsprechenden von Cadac erteilten Angeboten oder Auftragsbestätigungen und abgeschlossenen Verträgen, in denen die Bestimmungen und Bedingungen für die Lieferung von Dienstleistungen durch Cadac an den Auftraggeber enthalten sind;

c) "Dienstleistungen bezeichnet die Dienstleistungen und alle damit zusammenhängenden sowie auch durch Cadac lieferbaren Produkte, Dienstleistungen und Ergebnisse;

d) "Auftraggeber bezeichnet jede natürliche oder juristische Person, die eine Vereinbarung mit Cadac abschließt;

e) "Cadac Xperts bezeichnet die Plattform auf der Website https://www.cadac.store/cadac-experts/ über die der Auftraggeber ein Konto erstellen kann, um ihm so im Rahmen der Durchführung eines IT-Auftrags die Möglichkeit zum Durchsuchen der Datenbank und zur Kontaktaufnahme mit Freiberuflern zu verschaffen;

f) "Konto bezeichnet ein digitales Profil, das einem Auftraggeber sowie auch Freiberufler über persönliche Anmeldedaten Zugang zu Cadac Xperts und zur Datenbank verschafft;

g) "Freiberufler bezeichnet eine natürliche Person, die als Selbstständiger tätig ist, sich zur Durchführung von Aufträgen des Auftraggebers zur Verfügung stellt und aus diesem Grunde ein Konto auf Cadac Xperts erstellt; und

h) "Datenbank bezeichnet die Freiberufler-Datenbank, die Cadac den Auftraggebern mit einem Konto über Cadac Xperts zur Verfügung stellt.

Artikel 2 Anwendbarkeit

2.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind auf alle Angebote und/oder Vereinbarungen, die zwischen Cadac und einem Auftraggeber getroffen oder eingegangen werden, sowie auch auf deren Ausführung im Rahmen von Cadac Xperts anwendbar.

2.2 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind unter Ausschluss der vom Auftraggeber angewandten Allgemeinen Einkaufsbedingungen anwendbar. Abweichende Bedingungen oder Bestimmungen sind ausschließlich dann anwendbar, wenn und insoweit diese ausdrücklich separat und schriftlich zwischen Cadac und dem Auftraggeber für jede einzelne Vereinbarung beschlossen wurden.

2.3 Ein Auftraggeber, mit dem einmal eine Vereinbarung abgeschlossen wurde, auf die diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen anwendbar sind, wie z. B. die Erstellung eines Kontos auf Cadac Xperts, erklärt sich mit der Anwendung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen auch auf alle weiteren Vereinbarungen,wie z. B. auf jeden über Cadac Xperts erteilten Auftrag, einverstanden, es sei denn, es wurde schriftlich etwas anderes vereinbart.

Artikel 3 Konto und Vereinbarung

3.1 Diese Vereinbarung zwischen Auftraggeber und Cadac kommt in dem Moment zustande, in dem der Auftraggeber ein Konto auf Cadac Xperts erstellt. Diese Vereinbarung ist von unbestimmter Dauer.

3.2 Der Auftraggeber erstellt ein Konto, indem er das Anmeldeformular auf Cadac Xperts vollständig und wahrheitsgemäß ausfüllt. Der Auftraggeber gewährleistet, dass alle von ihm eingegebenen Daten richtig, vollständig und ohne Vorbehalt sind.

3.3 Mit der Erstellung eines Kontos räumt der Auftraggeber Cadac das Recht ein, die Daten des Auftraggebers auf ihre Richtigkeit zu prüfen. Der Auftraggeber belegt die Richtigkeit der erfassten Daten auf erstes Ersuchen von Cadac, indem er entsprechende Nachweise erbringt, zum Beispiel, aber nicht beschränkt auf Kopien von Ausweisen und/oder einen Auszug aus dem Handelsregister der Handelskammer. Außerdem wird überprüft, ob der Auftraggeber nicht direkt oder indirekt als Vermittler auftritt oder auf andere Weise an jeglicher Form der Arbeitsvermittlung beteiligt ist. Cadac ist jedoch nicht verpflichtet, die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Verlässlichkeit dieser ihr überlassenen Daten und/oder der über das Konto des Auftraggebers übermittelten Informationen und Aufträge zu prüfen.

3.4 Der Auftraggeber gewährleistet die Richtigkeit, Vollständigkeit und Verlässlichkeit der an Cadac durch ihn oder in seinem Namen übermittelten Daten und Informationen.

3.5 Sollte Cadac beschließen, eine Prüfung wie in Artikel 3.3 definiert durchzuführen, wird ein Konto erst dann definitiv und erscheint erst dann auf Cadac Xperts, nachdem die Prüfung des Auftraggebers nach Cadacs Auffassung erfolgreich abgeschlossen ist.

3.6 Cadac behält sich jederzeit das Recht vor, einem Auftraggeber ein Konto ohne Angabe von Gründen zu verweigern oder dieses zu löschen. Einem Auftraggeber wird auf jeden Fall ein Konto verweigert, wenn es sich nach Prüfung durch Cadac erweist, dass dieser direkt oder indirekt als Vermittler auftritt oder auf irgend eine andere Weise an jeglicher Form der Arbeitsvermittlung beteiligt ist. Ein Konto wird verweigert, wenn es sich nach Auffassung von Cadac um Missbrauch handelt.

3.7 Ein Konto auf Cadac Xperts ist persönlich und nicht übertragbar.

3.8 Der Auftraggeber stellt Cadac von Ansprüchen der Freiberufler und/oder Dritter frei, die infolge der Angabe falscher, irreführender und/oder unvollständiger Informationen über den Auftraggeber auf Cadac Xperts entstehen.

3.9 Mit der Erstellung eines Kontos erteilt der Auftraggeber Cadac seine Zustimmung, die Daten des Auftraggebers vom Zeitpunkt der Erstellung des Kontos auf Cadac Xperts zu veröffentlichen.

3.10 Mündliche Zusagen oder Absprachen durch oder mit ihrem Personal sind für Cadac nur nach schriftlicher Bestätigung bindend.

3.11 Cadac ist berechtigt, nach eigenem Ermessen zur Durchführung dieser Vereinbarung einen oder mehrere Dritte einzuschalten.

3.12 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind in vollem Umfang auf eventuelle Änderungen dieser Vereinbarung anwendbar.

3.13 Eine Vereinbarung kann jederzeit unter Einhaltung einer Frist von mindestens einem (1) Monat schriftlich gekündigt werden. Die Beendigung der Vereinbarung hat keinen Einfluss auf die bereits erteilten Aufträge. Diese sind entsprechend der Vereinbarung abzuwickeln. Innerhalb einer (1) Woche nach dem Beendigungsdatum der Vereinbarung werden Cadac das Konto und alle Daten des Auftraggebers, insofern diese keiner gesetzlichen Aufbewahrungspflicht unterliegen, löschen. Der Auftraggeber kann seine Daten auch unter „Mein Konto“ selbst löschen.

3.14 Sollte das Konto des Auftraggebers über zwei (2) Jahre hinweg inaktiv gewesen sein, wird das Konto des Auftraggebers von Cadac gelöscht. Die Daten des Auftraggebers werden in Anwendung von Artikel 3.13 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelöscht oder aufbewahrt.

Artikel 4 Nutzung von Cadac Xperts

4.1 Cadac verwaltet und pflegt Cadac Xperts und sorgt dafür, dass Cadac Xperts jederzeit aktuell ist. Cadac entwickelt neue Funktionen für Cadac Xperts. Der Auftraggeber kann Cadac über seine Wünsche in dieser Hinsicht informieren.

4.2 Cadac strebt eine optimale Nutzbarkeit von Cadac Xperts für den Auftraggeber und alle anderen Nutzer an. Hierzu ist es erforderlich, dass die Nutzung von Cadac Xperts und der Datenbank bis auf die und einschließlich der Nutzerebene zu überwachen und analysieren ist. Der Auftraggeber gibt hierzu seine Zustimmung.

4.3 Der Auftraggeber darf sein Konto, Cadac Xperts und die Datenbank lediglich zu den für sie bestimmten Zwecken nutzen, das heißt zum Suchen nach passenden Freiberuflern für spezielle Aufträge und zur darauf folgenden Erteilung dieser speziellen Aufträge über Cadac Xperts. Der Auftraggeber wird sich keiner unsachgemäßen Nutzung schuldig machen.

4.4 Es ist dem Auftraggeber auf keinen Fall erlaubt, das Konto, Cadac Xperts und/oder die Datenbank für Folgendes zu nutzen:

a) Andere (kommerzielle) Zwecke als solchen Aktivitäten, die in direkter Verbindung mit der  Suche nach passenden Freiberuflern für spezielle Aufträge und der darauf folgenden Erteilung dieser speziellen Aufträge über Cadac Xperts stehen;

b) Erteilen und/oder Versenden falscher, unvollständiger und/oder irreführender Informationen im Allgemeinen und insbesondere über den Auftraggeber selbst, Dritte und/oder den (möglichen) Auftrag;

c) Erteilen und/oder Versenden von Informationen, Dokumenten usw., in denen illegale Aktivitäten welcher Art auch immer besprochen und/oder propagiert werden;

d) Ausführen jeglicher Aktivitäten, die jeglichen Teil der Infrastruktur von Cadac Xperts und/oder der Datenbank auf unangebrachte oder außerordentliche Weise in Beschlag nehmen;

e) Abrufen und/oder Wiederverwenden (beträchtlicher) Teile des Inhalts der Datenbank (spidern, harvesten und ausbeuten) über Cadac Xperts oder Komponenten von Cadac Xperts auf automatisiertem Wege, zum Beispiel mithilfe eines Suchprogramms. 

4.5 Der Auftraggeber wird keinerlei Aktivitäten ausführen, die der Funktion von Cadac Xperts und/oder der Datenbank schaden oder auf irgend eine Weise einschränken oder auch dazu führen können, dass die Datenbank Dritten zugänglich wird und/oder den anderen Nutzern nicht mehr zugänglich ist.

4.6 Der Auftraggeber ist verpflichtet, von ihm festgestellten oder vermuteten Missbrauch durch Dritte an Cadac zu melden.

4.7 Cadac Xperts ist nicht haftbar für jegliche Schäden, die sich aus der Nichtverfügbarkeit von Cadac Xperts und/oder aus technischen Defekten auf Cadac Xperts ergeben. Sollten infolge einer Störung auf Cadac Xperts falsche Informationen auf Cadac Xperts verfügbar sein oder falsche Auftragsanfragen vom Auftraggeber erstellt oder vom Freiberufler angenommen werden, kann dies nicht Cadac zur Last gelegt werden.

Artikel 5 Cadacs Rolle

5.1 Die von Cadac angebotenen Dienstleistungen bestehen aus Folgendem:

a) Verfügbarstellen von Cadac Xperts und Zugriff auf die hierin enthaltene Datenbank von Freiberuflern; und

b) Ermöglichen der Ausführung des zwischen Auftraggeber und Freiberufler vereinbarten Auftrags durch den oder die ausgewählten Freiberufler.

5.2 Der Auftraggeber kommuniziert eigenständig und direkt mit dem oder den Freiberufler/n über die im Rahmen des Auftrags auszuführenden Arbeiten und vereinbart in dieser Hinsicht auch den Inhalt des Auftrags eigenständig mit dem oder den Freiberufler/n.

5.3 Es steht dem Freiberufler jederzeit frei, einen Auftrag des Auftraggebers auszuschlagen.

5.4 Cadac gewährleistet weder die Qualität von Freiberuflern in der Datenbank noch die Art und Weise, in der ein Freiberufler seine Aufgaben im Rahmen des Auftrags verrichtet.

5.5 Cadac ist weder Vermittler noch Leiharbeitsfirma oder auf jegliche andere Art an jeglicher Form der Arbeitsvermittlung beteiligt.

Artikel 6 Geistiges Eigentum

6.1 Alle geistigen Eigentumsrechte im Hinblick auf Cadac Xperts, die Datenbank und die Dienstleistungen, wozu alle geistigen Eigentumsrechte auf und an (i) allen Technologien und Software, die in Cadac Xperts enthalten oder verarbeitet sind oder eine Komponente davon bilden, und (ii) dem Inhalt oder einem Teil von Cadac Xperts und allen Elementen, die zu vorgenanntem gehören oder darin enthalten sind (oder eine Zusammenstellung oder Kombination davon bilden), gehören, und im Hinblick auf alles, was Cadac entwickelt, anfertigt oder anbietet, einschließlich Beratung und Abbildungen, stehen Cadac zu.

6.2 Durch den Abschluss einer Vereinbarung mit Cadac entsteht auf keinen Fall jegliche (Mit-)Eigentümerschaft oder jegliches Nutzungsrecht im Hinblick auf in Artikel 6.1 genannte geistige Eigentumsrechte.

6.3 Der Auftraggeber wird die geistigen Eigentumsrechte von Cadac nicht verletzen.

6.4 Für den Fall, dass zwischen Cadac und dem Auftraggeber ein Streitfall im Hinblick auf das geistige Eigentum entsteht, wird von Cadac bis zum Nachweis des Gegenteils durch den Auftraggeber angenommen, dass Cadac im Recht ist.

6.5 Cadac ist berechtigt, Namen und Logo des Auftraggebers für Marketingzwecke in externen Kommunikationen und in den sozialen Medien zu nutzen. 

Artikel 7 Vergütung

7.1 Für die Dienstleistungen schuldet der Auftraggeber Cadac eine Vergütung, die der zwischen Auftraggeber und Freiberufler vereinbarten Auftragssumme, zuzüglich MwSt. und eventuellen Reise- und Übernachtungskosten, entspricht.

7.2 Innerhalb von 14 Tagen nach Fertigstellung des Auftrags  wird Cadac die Auftragssumme einschließlich MwSt. und eventueller Reise- und Übernachtungskosten abzüglich der Provision, auf die Cadac ein Anrecht haben, an den Freiberufler ausbezahlen.

7.3 Sollte Cadac zusätzliche Dienstleistungen verrichten, ohne dass hierfür ausdrücklich in dieser Vereinbarung eine Vergütung vereinbart wurde, ist Cadac berechtigt, hierfür eine angemessene Vergütung in Rechnung zu stellen.

7.4 Cadac fakturiert die ausstehende Vergütung vorab bei Erteilung des Auftrags.

7.5 Solange der Auftraggeber keinen Auftrag erteilt, ist er für die Nutzung von Cadac Xperts und die Erstellung eines Kontos keine Vergütung schuldig.

7.6 Falls Cadac dem Auftraggeber in Zukunft für das Führen eines Kontos auf Cadac Xperts Kosten berechnet, wird der Auftraggeber hierüber rechtzeitig informiert. Sollte der Auftraggeber einer Kostensteigerung nicht zustimmen, wird dem Auftraggeber die Möglichkeit geboten, die Vereinbarung mit Cadac zu beenden und das Konto zu löschen.

Artikel 8 Lieferfrist

8.1 Die von Cadac angegebenen mit ihnen vereinbarten Lieferfristen werden annähernd bestimmt und sind nicht als endgültige Termine zu betrachten. Eine Überschreitung der Lieferzeit verpflichtet Cadac nicht zu Schadenersatz und gibt dem Auftraggeber kein Anrecht, seinen Verpflichtungen laut dieser Vereinbarung nicht nachzukommen oder diese auszusetzen. Cadac ist nicht für die Ausführung des Vertrags durch den Freiberufler innerhalb der vereinbarten Auftragsperiode verantwortlich. Sollte der Freiberufler den Auftrag nicht oder nicht rechtzeitig ausführen, schuldet Cadac keinerlei Schadenersatz.

Artikel 9 Höhere Gewalt

9.1 Sollte es Cadac aufgrund höherer Gewalt nicht möglich sein, diese Vereinbarung zu erfüllen, kann sie die Ausführung der Vereinbarung aussetzen. In diesem Falle hat der Auftraggeber kein Anrecht auf Entschädigung für Schäden, Kosten oder Zinsen.

9.2 Unter höherer Gewalt ist unter anderem Folgendes zu verstehen: Extreme Witterungsverhältnisse, Feuer, Überschwemmung, Unfall, Krankheit oder Tod des Freiberuflers, Betriebsstörung, Verkehrsstau, Stromausfall, Cyberterrorismus oder andere Cyberangriffe, Sicherheitsvorfälle, ob mit vorsätzlichem Verlust oder vorsätzlicher Korrumpierung von Daten oder nicht, ungünstige gesetzliche Bestimmungen und die nicht rechtzeitige Lieferung von Dingen oder Dienstleistungen durch von Cadac eingeschalteten Dritten.

9.3 Sollte es sich um einen Fall höherer Gewalt handeln, ist Cadac befugt, diese Vereinbarung für den nicht ausführbaren Teil durch eine schriftliche Erklärung zu annullieren. Sollten die Umstände höherer Gewalt länger als sechs (6) Wochen andauern, ist auch der Auftraggeber befugt, diese Vereinbarung für den nicht ausführbaren Teil durch eine schriftliche Erklärung aufzulösen.

9.4 Sollte Cadac beim Eintreten von Umständen höherer Gewalt ihre Verpflichtungen bereits teilweise erfüllt haben oder ihren Verpflichtungen lediglich teilweise nachkommen können, ist sie berechtig, den bereits gelieferten und ggf. den noch lieferbaren Teil separat zu fakturieren, und ist der Auftraggeber gehalten, diese Rechnung so zu begleichen, als handele es sich um eine separate Vereinbarung.

Artikel 10 Mängel und Reklamationen

10.1 Cadac gewährleisten die Ordnungsmäßigkeit der gelieferten Dienstleistungen gemäß dem, was der Auftraggeber aufgrund der Vereinbarung angemessenerweise erwarten kann.

10.2 Cadac wird sich nach besten Kräften darum bemühen, dass Cadac Xperts und die Datenbank online verfügbar bleiben. Falls Cadac Xperts und/oder die Datenbank in der Gesamtheit oder teilweise nicht vom Auftraggeber genutzt werden können, wird Cadac sich bemühen, innerhalb von einemTag dafür zu sorgen, dass Cadac Xperts und/oder die Datenbank wieder vollständig für den Auftraggeber zugänglich sind. Falls die Probleme nicht innerhalb von einem Tag zu lösen sind, wird der Auftraggeber per E-Mail und (falls möglich) über Cadac Xperts entsprechend informiert.

10.3 Der Auftraggeber muss eventuelle Unrichtigkeiten in Rechnungen von Cadac innerhalb von fünf (5) Tagen nach Rechnungsdatum schriftlich bei Cadac reklamieren. Falls dies nicht passiert, wird davon ausgegangen, dass der Auftraggeber der Rechnung zustimmt.

10.4 Reklamationen führen nicht zu einer Aussetzung der Zahlungsverpflichtungen des Auftraggebers.

10.5 Nach Feststellung eines Mangels in einer Dienstleistung ist der Auftraggeber verpflichtet, alles zu tun, was Schäden vermeidet oder einschränkt, wozu auch die schnellstmögliche Meldung an Cadac gehört.

10.6 Cadac gibt keinerlei Garantien im Hinblick auf Folgendes:

a) Funktion, Kompatibilität mit spezifischer Software und spezifischen Browsern oder Leistungen von Cadac Xperts und/oder der Datenbank;

b) dass geeignete Freiberufler in der Datenbank gefunden werden.

Artikel 11 Beratung

11.1 Cadac bemüht sich nach besten Kräften, die durch ihre Beratung und andere Informationen beabsichtigten Ergebnisse zu erzielen, gibt aber in dieser Hinsicht keinerlei Garantien ab.

11.2 Die von Cadac durchgeführte Beratung ist ausschließlich für den Auftraggeber bestimmt. Dritte können hieraus keinerlei Rechte ableiten.

11.3 Ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Cadac ist es dem Auftraggeber nicht erlaubt, den Inhalt der Beratung von Cadac öffentlich zu machen oder Dritten auf andere Weise zur Verfügung zu stellen.

Artikel 12 Zahlung

12.1 Die Zahlung durch den Auftraggeber an den Freiberufler findet über Cadac statt.

12.2 Falls nicht anderweitig schriftlich vereinbart, muss die Zahlung von Cadacs Rechnungen innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsdatum in der auf der Rechnung vermerkten Währung und ausschließlich auf die auf der Rechnung angegebene Weise erfolgen.

12.3 Cadac ist jederzeit berechtigt, eine teilweise oder komplette Vorauszahlung zu fordern und/oder die Zahlung auf andere Weise sicherzustellen.

12.4 Cadac ist berechtigt, ihre Dienstleistungen in separaten Teilen zu fakturieren.

12.5 Der Auftraggeber verzichtet auf jederlei Recht auf Aussetzung und Aufrechnung. Cadac ist jederzeit befugt, alles, was sie dem Auftraggeber eventuell schuldig ist, mit dem zu verrechnen, was der Auftraggeber und/oder mit dem Auftraggeber verbundene Unternehmen, ob fällig oder nicht, Cadac schuldig ist/sind.

12.6 Sollte eine Zahlung nicht rechtzeitig eingehen, schuldet der Auftraggeber ohne weitere Mahnung im Hinblick auf den Rechnungsbetrag Zinsen in Höhe von 1 % pro Monat, berechnet ab dem Fälligkeitsdatum bis einschließlich dem Tag der Zahlung, wobei ein Teilmonat als ein kompletter Monat betrachtet wird, und unbeschadet des Rechts von Cadac auf Einforderung des kompletten ihnen entstandenen Schadens.

12.7 Alle mit der Einforderung verbundenen Kosten gehen zulasten des Auftraggebers. Außergerichtliche Inkassokosten betragen mindestens 15 % des zahlbaren Betrags, mit einem Mindestbetrag von 200,00 EUR.

12.8 Der gesamte Rechnungsbetrag ist bei nicht rechtzeitiger Zahlung zu einem vereinbarten Termin am Fälligkeitsdatum unmittelbar und in vollem Umfang fällig, selbst falls der Auftraggeber in Insolvenz geht, ein (vorläufiges) Insolvenzverfahren beantragt, eine freiwillige Insolvenz (wettelijke schuldsaneringsregeling, WSNP) über ihn verhängt wird und/oder zulasten des Auftraggebers eine Beschlagnahmung erfolgt. Sollte eine der vorstehenden Situationen eintreten, ist der Auftraggeber gehalten, Cadac hierüber unmittelbar zu informieren.

12.9 Durch den Auftraggeber durchgeführte Zahlungen dienen stets zunächst zur Begleichung geschuldeter Kosten, dann zur Begleichung geschuldeter Zinsen und danach zur Begleichung der fälligen Rechnungen, die am längsten ausstehen, selbst wenn der Auftraggeber angibt, dass die Zahlung auf eine spätere Rechnung anwendbar ist.

Artikel 13 Stornierung

13.1 Der Auftraggeber kann einen über Cadac Xperts erteilten Auftrag nur dann stornieren, falls der Auftraggeber alle zwecks Ausführung des Auftrags angemessenerweise angefallenen Kosten, die Tätigkeiten von Cadac und die für diesen Auftrag geschuldete Provision zuzüglich MwSt. an Cadac vergütet hat.

13.2 Sollte sich der Auftraggeber bei der Erteilung eines Auftrags für eine sogenannte Flex-Buchung entschieden haben, hat der Auftraggeber das Recht, einen Auftrag bis fünf (5) Tage vor Beginn eines Auftrags zu ändern oder stornieren.

Artikel 14 Haftung und Haftungsausschluss

14.1 Cadac ist nicht haftbar für Handlungen und/oder Versäumnisse von Freiberuflern und die Art und Weise, wie ein Freiberufler einen zwischen Auftraggeber und Freiberufler vereinbarten Auftrag ausführt.

14.2 Cadac übernimmt lediglich die Haftung für direkte Personen- oder Sachschäden, die aufgrund eines ihr zuzuschreibenden Mangels oder Fehlers im Rahmen der Ausführung der Dienstleistungen verursacht wurden. Diese Haftungsbeschränkung findet keine Anwendung bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit seitens Cadac oder ihrer Führungskräfte.

14.3 Der Auftraggeber stellt Cadac von Ansprüchen Dritter, einschließlich Freiberuflern, zur Vergütung von Schäden frei, soweit dieser Schaden infolge von Handlungen oder Versäumnissen des Auftraggebers oder Dritter entsteht, die in sein Risikobereich fallen.

14.4 Cadac ist nicht haftbar für Beratung oder Empfehlungen, die sie dem Auftraggeber gegeben hat, es sei denn, solche Beratung oder Empfehlungen gehören zu einem spezifischen Consultancy-Auftrag.

14.5 In allen Fällen, in denen Cadac zur Zahlung von Schadenersatz verpflichtet ist, wird diese nie höher als der Betrag ausfallen, der der Auftragssumme ohne MwSt. und eventuell vereinbarten Reise- und Übernachtungskosten für den Auftrag entspricht, bei dem oder in Zusammenhang mit dem dieser Schaden entstanden ist. Sollte der Schaden durch die Betriebshaftpflichtversicherung von Cadac gedeckt sein, wird der Schadenersatz außerdem nie höher liegen als der Betrag, der im entsprechenden Fall tatsächlich durch den Versicherer ausgezahlt wird.

14.6 Jede Forderung gegenüber Cadac, bis auf solche, die von Cadac anerkannt sind, erlischt nach Ablauf von zwölf (12) Monaten nach Entstehen der Forderung.

14.7 Der Auftraggeber wird Cadac sowie die Mitarbeiter von Cadac für Ansprüche Dritter (wozu auch Verwaltungs- und/oder strafrechtliche Geldstrafen gehören) entschädigen, wozu auch Mitarbeiter von Cadac gehören, die in Zusammenhang mit der Ausführung der Vereinbarung infolge einer Handlung oder eines Versäumnisses des Auftraggebers und/oder der Unrichtigkeit oder Unvollständigkeit von Daten oder Informationen, die vom Auftraggeber geliefert wurden, Schaden erlitten haben.

14.8 Forderungen auf Erfüllung und/oder Schadenersatz, die auf Handlungen und/oder Versäumnissen von Freiberuflern basieren, sind ohne Einschaltung von Cadac direkt an den Freiberufler zu richten. Cadac behält sich das Recht vor, in ein Gerichtsverfahren zwischen Auftraggeber und Freiberufler einzugreifen oder auch eine der Parteien zu unterstützen.

Artikel 15 Datenschutz

15.1 Bei der Sammlung und (Weiter-)Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Vereinbarung vom oder für den Auftraggeber wird Cadac ihre Verpflichtungen, die sich aus der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), dem DSGVO-Ausführungsgesetz, und ab dem Inkrafttreten der ePrivacy-Verordnung und der damit verbundenen Gesetzgebung ergeben, einhalten und geeignete Schutzmaßnahmen ergreifen. Zu weiteren Einzelheiten über die Art und Weise, wie Cadac mit personenbezogenen Daten umgeht, wird auf die Datenschutzerklärung von Cadac verwiesen. Diese Datenschutzerklärung macht einen Teil dieser Vereinbarung mit Cadac aus.

15.2 Bei Sammlung und Verarbeitung personenbezogener über Cadac Xperts erhaltener Daten von Freiberuflern wird der Auftraggeber seinen Verpflichtungen, die sich aus der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), dem DSGVO-Ausführungsgesetz, und, ab dem Inkrafttreten, der ePrivacy-Verordnung und der damit verbundenen Gesetzgebung und entsprechenden Vorschriften ergeben, einhalten und geeignete Schutzmaßnahmen ergreifen. Der Auftraggeber wird die personenbezogenen Daten auf keinen Fall für andere Zwecke nutzen als die, zu denen er sie erhalten hat.

15.3 Der Auftraggeber stellt Cadac von allen Ansprüchen Dritter (wozu auf jeden Fall auch Freiberufler und öffentliche Stellen gehören), finanzieller behördlicher Sanktionen und Kosten (einschließlich Rechtsberatungskosten) frei, die aus einem Verstoß des Auftraggebers gegen jegliche gesetzliche Vorschrift und Verpflichtung hervorgeht die sich im Hinblick auf die Verarbeitung personenbezogener Daten aus diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen ergeben.

15.4 Der Auftraggeber ist selbst für die Sicherheit und Verlässlichkeit des von ihm gewählten Nutzernamens und entsprechenden Kennworts verantwortlich. Es ist dem Auftraggeber nicht gestattet, seinen Nutzernamen und/oder sein Kennwort mit Dritten zu teilen. Für den Fall eines Missbrauchs oder falls ein solcher vermutet wird, muss der Auftraggeber dies unverzüglich, aber auf jeden Fall spätestens innerhalb von 24 Stunden an Cadac melden.

Artikel 16 Vertretung

16.1 Falls der Auftraggeber im Namen eines oder einiger anderer auftritt, ist er gegenüber Cadac, unbeschadet der Haftung der anderen, genauso haftbar, als wäre er selbst der Auftraggeber.

16.2 Sollte Cadac eine Vereinbarung mit einem Unternehmen abschließen, das in der Gründung begriffen ist, bleiben die Gründer auch nach Ratifikation der Vereinbarung jeder gesamtschuldnerisch für das Ganze haftbar.

Artikel 17 Geltendes Recht und Gerichtsstand

17.1 Auf diese Vereinbarung(en) zwischen Cadac und Auftraggeber ist niederländisches Recht anwendbar.

17.2 Alle Streitfälle zwischen Cadac und dem Auftraggeber sind ausschließlich durch den Gerichtsstand des Gerichts Limburg, Standort Maastricht, Niederlande, zu entscheiden. Abweichend von dieser Klausel hat Cadac außerdem und jederzeit das Recht, einen Streitfall oder eine Forderung dem Gerichtsstand an dem Ort vorzulegen, an dem der Auftraggeber seinen Firmensitz oder tatsächlichen Standort hat.

Artikel 18 Schlussbestimmungen

18.1 Die Nichtigkeit oder Anfechtbarkeit einer Klausel von Bestimmungen oder Vereinbarungen, auf die diese Klausel anwendbar sind, lässt die Gültigkeit der übrigen Klauseln unbeschadet. Cadac und der Auftraggeber sind gehalten, Klauseln, die nichtig sind oder angefochten werden, durch gültige Klauseln zu ersetzen, die soweit wie möglich den gleichen Zweck wie die nichtige oder angefochtene Klausel haben.

18.2 Bei Auslegung und Interpretation dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist der niederländische Text ausschlaggebend.

 

Fassung, 01- 2019